intro section background
Apotheker der Qualitätsinitiative bei der Zytostatika-Herstellung

Transparente und überprüfbare Standards mit der Omnicare Qualitätsinitiative

13.02.2019

Tausende onkologische Patienten werden jedes Jahr durch ambulante Krebsspezialisten und durch Zytostatika herstellende Apotheken in höchster Qualität versorgt. Leider passiert es immer wieder, dass einzelne Beteiligte die Branche in Misskredit bringen, zum Beispiel, wenn Wirkstoffe aus unsicheren Quellen in den Verkehr gebracht werden.
 
Die Ärztezeitung widmet sich dem Thema im Sonderbericht für Onkologen und Hämatologen und beschreibt, wie die Qualitätsinitiative von Omnicare transparente und überprüfbare Qualitätssicherungsstandards schafft – zum Wohl der Patienten.

Alle Informationen zusammengefasst auf einem Blick:

 
  • Die Omnicare Qualitätsinitiative soll verhindern, dass das Vertrauen in die ambulante Krebsversorgung nachhaltig erschüttert wird
  • Startdatum ist Januar 2019, bereits über 35 Zyto-Apotheken nehmen daran aktiv teil.
  • Hinter den Bausteinen der Qualitätsinitiative stecken einheitliche Standards, die auf den gesetzlichen Anforderungen für die Versorgung mit und die Herstellung von parenteralen Zubereitungen basieren.
  • Dadurch wird Qualität erstmals messbar und transparent.
  • Bei den Bausteinen handelt es sich um regelmäßige Audits des Herstellungsbereichs in der Apotheke, einem tagesaktuelles Hygienemonitoring in der Apotheke und die stichprobenartige Kontrolle der Zubereitungen beim Arzt.
Mehr Informationen zu den Bausteinen finden Sie im Artikel.

OmniCampus Fortbildungs-Newsletter