Psychoonkologie-Seminare für MFA

Termine | Themen | Referent | Teilnehmerstimmen

Die Begleitung von onkologischen Patienten und ihren Angehörigen erfordert eine besonders einfühlsame Patientenkommunikation.

Patientenorientierte Gesprächsführung und Empathie der Praxismitarbeiter tragen dazu bei, dass sich Patienten in einer Praxis gut aufgehoben und verstanden fühlen.
 

Termine 2020

Die Kursplanung für unsere Psychoonkologie-Seminare in 2020 ist noch nicht final abgeschlossen, eine Anmeldung wird erst in Kürze möglich sein. Die Termine stehen allerdings schon fest:
 
  • 24. Oktober 2020 in München
  • 21. November 2020 in Hamburg
Gerne können Sie sich bereits jetzt für einen Termin vormerken - sobald weitere Informationen vorliegen, melden wir uns bei Ihnen.

Vormerkung:

 

Praxisdaten

       
 
   
           
 
 
 
           
 

Veranstaltungsort

  Veranstaltungsort:

 

Rechnungsempfänger

  Die Kosten der Fortbildung trägt und geht an:

           
 

Teilnehmerdaten

             
 
 
           
 
   
           
 
 
           
     
 

Wie haben Sie von dieser Veranstaltung erfahren?

     

 
  Ich arbeite in einer Praxis/ überörtlichen Gemeinschaftspraxis
  Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und bin einverstanden
     




 

Lernziele in diesem Seminar

In unseren Fortbildungen „Psychoonkologie für MFA“ lernen Sie, wie Sie mit einer patientenorientierten Gesprächsführung und Empathie dazu beitragen können, dass sich Ihr Patient in der Praxis gut aufgehoben und verstanden fühlt. Auch der Umgang mit der eigenen Belastung im Praxisalltag und die Kommunikation mit Angehörigen Ihrer Patienten wird thematisiert.

Lernen Sie, wie Sie Erlebnisse aus dem Alltag gut verarbeiten können, um eine starke Stütze für Ihre Patienten zu sein.
 

Seminarinhalte

  • Welche psychischen Belastungen erleben Patienten während einer Chemotherapie?
 
  • Wie können Angehörige Ihrer Patienten mit einbezogen werden?
 
  • Welche psychischen Bedürfnisse stehen in verschiedenen Krankheitsphasen (Neoadjuvanz, Adjuvanz, Palliation) im Vordergrund?
  • Wir veranschaulichen die Perspektive von Patienten anhand von Praxisbeispielen und erarbeiten Möglichkeiten, wie Sie den Patientenbedürfnissen gerecht werden können.
 
  • Welches Gesprächsverhalten ist in der Kommunikation wirkungsvoll?
  • Wir geben Anregungen für eine patientenzentrierte Gesprächsführung, die leicht umsetzbar ist und dennoch „einen Unterschied macht“.
 
  • Welche Herausforderungen erleben Sie in Ihren Patientengesprächen?
  • Wir sammeln Problemsituationen aus Ihrem Praxisalltag und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Lösungsideen, um Ihre Kommunikation mit den Patienten zu optimieren. Bringen Sie hierfür gerne Fallbeispiele aus Ihrer Praxis mit!
 

Referent Dr. Klaus Lang

Herr Dr. Lang erlangte 1998 das Diplom in Psychologie und 2003 die Approbation als Psychologischer Psychotherapeut. Seit 2008 ist er in seiner eigenen Praxis in München tätig, von 2006-2008 war er leitender Psychologe in der onkologischen Fachklinik Bad Trissl. Herr Dr. Lang hat Weiterbildungen in Klientenzentrierter Gesprächsführung, kognitiver Verhaltenstherapie und Psychoonkologie.
 

Teilnehmerstimmen

Sprechblase"Das Seminar ist eine sehr gute Stütze und hilft, Unsicherheiten zu bewältigen und Fragen zu lösen!" 
Teilnehmer/in München


"Man lernt effektive Methoden der Gesprächsführung." 
Teilnehmer/in Berlin


"Das Thema hätte in Anbetracht der verfügbaren Zeit meiner Meinung nach nicht besser behandelt werden können! Es blieb keine Frage offen! Sehr guter Psychologe!
Teilnehmer/in München


"Weil es einfach perfekt war und absolut praxisbezogen." 
Teilnehmer/in Berlin

OmniCampus Fortbildungs-Newsletter